Jahresprogramm 2018

15 Januar 2018 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

Unser neues Jahresprogramm 2018 findet ihr ab sofort auf unserer Homepage unter Termine sowie hier als Download:

Share Button

Frohe Weihnachten!

24 Dezember 2017 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

Wir Kreuzkrokodile wünschen frohe und besinnliche Weihnachtstage und

alles Gute für das neue Jahr 2018!

Share Button

Inklusiver Weihnachtsmarkt

24 Dezember 2017 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »


Am 15.12. gab es ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Kreuzkrokodile.
Auf dem Hof Schnieder in Merfeld fand Ende November ein inklusiver Weihnachtsmarkt statt – veranstaltet durch den Regenbogen e.V., das Sozialwerk St. Georg, der Familie Schnieder und weitere zahlreiche Helfer. „Menschen mit Behinderungen waren in die Durchführung eng mit eingebunden, sie organisierten die Cafeteria“, so Weyck. „Sie sollen merken, dass sie trotz ihrer Einschränkung wertvolle Menschen sind und anderen helfen können“, fügt sie hinzu. Durch das „Wintermärchen“ sollen Berührungsängste abgebaut und ein gutes Miteinander angestoßen werden.
Die Erlöse des Weihnachtsmarktes wurden nun an den Verein Lichtblick Seniorenhilfe sowie uns Kreuzkrokodile gespendet. Dafür herzlichen Dank!

Share Button

Komm mit auf die Arche Noah!

13 Dezember 2017 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

Für die Kreuzkrokodile ging das Jahr abwechslungsreich zu Ende. Das diesjährige Oktoberfest war ein voller Erfolg. Mit (alkoholfreiem) Weizenbier, Brezeln und Wurst kam es dem Original sehr nahe. Atemlos waren die Kreuzkrokodile bei den vielen Star-Auftritten auf der Bühne. Neben Helene Fischer und Marianne Rosenberg, sorgten auch die Wildecker Herzbuben und Heino durch ihren Gesang, ihren Outfits und der Bühnenshow für eine fantastische Stimmung. Es wurde viel getanzt, gesungen und gelacht, sodass das Oktoberfest ein voller Erfolg war.
Auch das alljährige Bingo durfte dieses Jahr nicht fehlen und fand im November im Pfarrheim statt. Die Glücksfeen Jana und Linda sorgten für eine spannende Atmosphäre. Die Kugeln in der Bingotrommel wurden ordentlich durchmischt und anschließend gezogen. Wie in jedem Jahr konnten die Kreuzkrokodile viele tolle Geschenke gewinnen. Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an die Spender der Geschenke.
Am ersten Adventswochenende verbrachten fast 90 Kreuzkrokodile eine Wochenendfreizeit in Tecklenburg. Dort widmet sich die integrative Gruppe der Pfarrgemeinde seit mehr als 20 Jahren einmal jährlich vielen verschiedenen Aktivitäten unter einem bestimmten Motto. Nachdem das Wochenende 2016 noch unter dem Motto „Tecklenburg sucht das Supertalent“ begangen wurde, hieß es in diesem Jahr „Komm mit auf die Arche Noah!“.
Der Freitagabend bot allen Mitgliedern im Rahmen verschiedener Spiele die Gelegenheit, sich untereinander kennenzulernen. Zur Freude aller konnte die Gruppe auch dieses Jahr wieder zahlreiche neue Krokodile begrüßen. Da die Lust am Tanzen und Singen fast alle Krokodile miteinander verbindet, fand der Abend auch dieses Jahr wieder in der Disco einen gelungenen Abschluss.
Den ganzen Samstag über verbrachten die Mitglieder in verschiedenen Gruppen, um das Abendprogramm vorzubereiten. Die Mittagspause nutzten einige Krokodile für einen Spaziergang in die Tecklenburger Innenstadt.
Am Abend führte Leitkrokodil Frank Pielorz durch das Rahmenprogramm: Die Geschichte rund um Noah, seine Arche und die vielen Tiere, die sich dort zum Schutz vor der Sintflut zusammenfanden. Eine Bastelgruppe hatte über den Tag Tiermasken angefertigt, sodass sich alle Krokodile passend verkleiden konnten. Zwei Gruppen verwandelten den großen Saal der Jugendbildungsstätte mit verschiedenen Werkprojekten und einem aufwendigen Wandbild in das Innere der Arche. Visuell und akustisch untermalten die Musik- und die Tanzgruppe die gefährliche und spannende Reise. Außerdem erzählten die Theatergruppe und die Gruppe des Schattenspiels Teile der Geschichte Noahs. Die Rettung der gesamten Besatzung und aller Tiere feierten die Kreuzkrokodile im Anschluss ausgelassen mit Tanz und Musik.
Am Sonntagmorgen kam die Gruppe nach dem Frühstück zum Gottesdienst zusammen, der dieses Jahr auch unter dem Motto „Arche Noah“ gefeiert wurde. Er bot den Krokodilen nicht nur Raum für Meditation und Besinnung, sondern stimmte auch auf die kommende Adventszeit ein. Im Anschluss rundete ein zum Thema passender Film das Wochenendprogramm ab, ehe der Bus am Nachmittag Tecklenburg in Richtung Dülmen verließ. Die nächste Wochenendfreizeit 2018 wird schon mit großer Vorfreude erwartet.

Share Button

Tecklenburg sucht das Supertalent

11 Dezember 2016 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

Das erste Adventswochenende verbrachten die Kreuzkrokodile, die dieses Jahr ihr 35-jähriges Jubiläum feierten, im Rahmen ihrer jährlichen Wochenendfreizeit in Tecklenburg. Dort widmeten sich dieses Jahr wieder mehr als 90 Krokodile verschiedenen Aktivitäten unter einem bestimmten Motto. Während der „Spuk auf der Tecklenburg“ im Vorjahr mit Hexen, Zauberern, Vampiren und Gespenstern ein gruseliges Rahmenprogramm inklusive selbstgestalteter Geisterbahn bot, hieß es 2016 „Tecklenburg sucht das Supertalent“.
Da dieses Jahr zur großen Freude aller viele neue Krokodile das erste Mal mitfuhren, begann der Freitagabend mit einer Mal- und Bastelaktion zur Gestaltung eines eigenen Namensbuttons und verschiedenen Spielen, um sich untereinander kennenzulernen. Im Anschluss ließen die Krokodile den Abend in der hauseigenen Disco fröhlich und in ausgelassener Stimmung ausklingen.
Den Samstag verbrachten alle Teilnehmer in diversen Gruppen, um die für den Abend geplante Supertalent-Show vorzubereiten. Eine Gruppe gestaltete ein aufwendiges Bühnenbild, während eine Werkgruppe das Jurypult, Buzzer und dekorative Elemente zusammenbaute. Die Installation von Ton- und Lichttechnik sorgte am Abend für die passende Show-Atmosphäre.
Leitkrokodil Frank Pielorz führte durch das abwechslungsreiche Showprogramm: Artisten und Tänzer bereiteten Choreografien zu ausgewählten Musikstücken vor und ein Sockentheater gab den berühmten „Mah nà mah nà“ Song aus der Sesamstraße zum Besten, für den sie zuvor Handpuppen aus Socken gebastelt hatten. Viele Talente versammelten sich auch in der Backgruppe und fertigten unter anderem 3 km Spritzgebäck. Zu jeder Fernsehshow gehört auch die Werbung, sodass eine weitere Gruppe unterschiedliche Werbespots szenisch darstellte.
Einige Krokodile demonstrierten den Zuschauern in Einzelauftritten ihr musikalisches Talent auf der Feenharfe, dem Tenorhorn, der Blockflöte oder dem Xylophon. Ein Krokodil hatte sogar sein komplettes Schlagzeug aus der Heimat nach Tecklenburg transportiert und fegte das Publikum von den Stühlen. Insgesamt drei Gesangsdarbietungen aktueller Schlager luden zum Mitsingen und -tanzen ein. Desweiteren führte ein Zauberinnenduo seine besten Tricks vor und eine Gruppe Judokas bot den Zuschauern einen eindrucksvollen Einblick in ihren Sport.
Eine vierköpfige Jury kommentierte unterhaltsam jeden Beitrag und belohnte alle Krokodile mit einem der Supertalent-Sterne, die freundlicherweise von der Firma Hupfer Metallwerke GmbH in Coesfeld zur Verfügung gestellt wurden. Nach insgesamt fast drei Stunden Abendprogramm hatten sich alle Künstler und Zuschauer ihre Nachtruhe wohl verdient.
Am Sonntagmorgen versammelten sich die Kreuzkrokodile zum gemeinsamen Gottesdienst, der dieses Jahr unter dem Motto „Von Gott aus gesehen“ begangen wurde und besinnlich auf die bevorstehende Adventszeit einstimmte. Nach dem Mittagessen konnten die Teilnehmer wählen, ob sie entweder einen Film ansehen oder bei herrlichem Wetter einen Spaziergang in den Ort unternehmen, ehe der Bus am Nachmittag Tecklenburg wieder Richtung Heimat verließ. Die Wochenendfreizeit 2017 wird bereits mit großer Vorfreude und Spannung erwartet.

Share Button

Spende der Otternasen

26 Oktober 2016 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

1010426_beschnitten

Gestern Abend konnten wir zusammen mit der Sonnenblumen-Gruppe St. Joseph einen Scheck der Otternasen Merfeld e.V. mit einer Spende aus den Erlösen des diesjährigen Otternasen-Cups entgegennehmen.
Für diese großartige Spende möchten wir uns sehr herzlich bedanken!

Share Button

Kreuzkrokodile feiern 35-Jähriges

31 August 2016 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

Jeden Menschen so nehmen wie er ist, egal, welches Handicap er hat – dieses Motto hat sich die integrative Gruppe „Kreuzkrokodile“ der Gemeinde Heilig Kreuz im Jahr 1981 zur Aufgabe gemacht. Mit großem Erfolg: Heute, 35 Jahre später, gehören der Gruppe 100 bis 120 junge und alte Menschen von ungefähr 13 bis 70 Jahren mit und ohne Behinderung an. „Eine bunt gemischte Truppe, in der jeder seinen Platz findet, jeder einfach so sein kann, wie er ist“, trifft es Frank Pielorz aus dem Kreuzkrokodile-Organisationsteam auf den Punkt. „Genau das ist es, was die Gruppe ausmacht und uns bei den monatlichen Programmpunkten wie der Krippenfahrt, der Disco in der Fabrik Coesfeld oder dem Jahreshighlight – der Wochenendfreizeit in Tecklenburg – immer wieder zusammenbringt und Spaß haben lässt.“
Nun steht an diesem Wochenende das große Jubiläumsfest der Kreuzkrokodile an: Gefeiert wird das 35-jährige Bestehen am Samstag, 3. September, ab 17 Uhr mit einem Gottesdienst zum Thema „Baum“ in der Heilig-Kreuz-Kirche. „Alle, die kommen möchten, sind dazu herzlich eingeladen“, freut sich Pielorz bereits.

Wieso das Thema Baum gewählt wurde? „Eigentlich ganz einfach“, erklärt Pielorz, der bereits seit gut 30 Jahren bei den Kreuzkrokodilen aktiv ist: „Wir sind eine gewachsene Gruppe, wie ein gewachsener Stamm, einige Leute kommen wieder hinzu, andere müssen uns leider verlassen, wie Frucht und Blüte am Baum kommen und fallen. Außerdem wird sich die Geschichte der Kreuzkrokodile bestimmt noch lange fortsetzen, genau so, wie der Baum immer weiter wächst und in seiner Vielfalt unbegrenzt ist.“
Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Sektempfang mit Getränken und Fingerfood statt. „Wir haben sogar einen Pommeswagen organisiert“, verrät Pielorz schmunzelnd. Abends soll eine Feier im Pfarrheim Heilig Kreuz den Abend in kleinerem Rahmen abrunden. „Dass wir dieses 35-jährige Jubiläum überhaupt feiern können haben wir ganz besonders den vielen aktiven Helfern, der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz und den unzähligen kleinen und großen Spenden zu verdanken, ohne die das Programm der Kreuzkrokodile gar nicht erst möglich wären – das darf man nievergessen!“, so Pielorz.
Für die Zukunft wünscht sich der Kreuzkrokodile-Organisator, dass sich andere Gemeinden die Kreuzkrokodile zum Vorbild nehmen und auch bei ihnen integrative Gruppen zu einem festen Bestandteil der Gemeinde werden. „Bei uns leistet jedes Krokodil mit seinen individuellen Fähigkeiten einen wichtigen Beitrag zur Gemeinschaft und macht die Kreuzkrokodile zu der tollen, lebendigen Gemeinschaft, die sie ist“, erklärt Pielorz.
Neue Gruppenmitglieder sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www. kreuzkrokodile-duelmen.de

Streiflichter vom 31.08.2016

Hier findet ihr den Artikel aus den Streiflichtern:logopdf

Share Button

Fronleichnamsprozession

7 Juni 2016 von Stephan Bertelsbeck Keine Kommentare »

IMG_0754k
Bei der Fronleichnamsprozession in diesem Jahr haben wir Kreuzkrokodile die erste Station vorbereitet. Dazu hatten wir bei unserem vorherigen Treffen einen großen Baum mit den Handabdrücken aller Kreuzkrokodile gebastelt, um den sich das Thema der Station drehte. Bevor es zur nächsten Station weiter ging, erhielt Christoph – der an diesem Tag seine Primiz feierte – von uns eine Stola geschenkt.

Share Button